Château Nadal
Terre de Quarante
2018

Inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 3-5 Tage

Frankreich / Languedoc / Côtes de Roussillon

Château Nadal-Hainaut liegt in der malerischen Weinregion Roussillon, die besonders für Rotweine weltweit bekannt ist. Das Familienweingut wird heute von drei Schwestern mit tiefer Verbundenheit zur Natur und außergewöhnlicher Hingabe zum Weinbau geführt. Einer ihrer herausragenden W eine ist der "Terre de Quarante", ein eleganter und ausdrucksstarker Rotwein mit einem reichen Bouquet und einer beeindruckenden Struktur.

James Suckling: Brombeeren, Heidelbeeren, Oliven, getrocknete Kräuter und Rinde in der Nase. Mittelkräftig bis vollmundig mit weichen Tanninen. Texturiert mit einem cremigen Kern von Früchten in der Mitte des Gaumens und einem geschmackvollen Finale. Syrah und Grenache. Aus biologisch angebauten Trauben. Trinken oder aufbewahren.

Syrah / Shiraz

Aka Hermitage, Marzane Noire

Herkunft: Der Syrah/Shiraz ist heutzutage weltweit vertreten. Allgemein anerkannt ist die nördliche Rhône als seine Ursprungsregion. In der Neuen Welt hat sich die Bezeichnung „Shiraz“ für einen runden, körperreichen Rotwein etabliert. Für den Syrah/Shiraz ist ein zu viel oder zu wenig an Wärme gleichermaßen ungünstig. In der nördlichen Rhône Region vermag diese Rebsorte gerade noch auszureifen und muss besonders gegen die dort vorherrschenden Mistral-Winden geschützt werden. In Australien (Barossa Valley) kann sich der Wassermangel negativ auswirken und nur sehr alte Reben, die tief genug wurzeln, liefern die besten Weine.

Aromen: Von guten Lagen entsteht ein Wein der tiefrot und tanninreich ist, mit einer ausgewogenen Frischestruktur und Aromen von Veilchen, Brombeeren, Heidelbeeren, Schokolade und Pfeffer sowie einer leichten Minz-Note.



Grenache (noir)

Aka Garnacha (tinta), Alicante, Cannonau

Herkunft: Die Herkunft dieser Rebsorte liegt im spanischen Weinbaugebiet Aragon. Jedoch behaupten noch heute Sardiniens Weinbauern, die Rebsorte sei sardischen Ursprungs. Grenache braucht warmes Wetter, um auszureifen und eignet sich besonders für heiße, trockene und windige Bedingungen. Der beste französische Grenache kommt oft von kargen Böden, wie Schiefer oder Granit und von Flächen mit Wärme speichernden großen Kieseln, wie am Châteauneuf-du-Pape.

Aromen: Der Weinstil reicht von samtig-trocken bis aromatisch-füllig. Es dominieren rote Früchte wie Erdbeeren und Himbeeren, weißer Pfeffer, gelegentlich Süßholz und Anis. Der hohe Alkohol und die weichen Tannine verleihen dem Grenache einen vollen, sinnlichen, weichen Körper und eine feine Süße, auch wenn dieser trocken vinifiziert wurde. Im Alter entwickelt er Aromen von Karamell und Toffee.

Wissen für den nächsten Weinabend: Der hohe Alkohol macht den Grenache immer dann zu einem beliebten Cuvée Partner, wenn mehr Körper und Kraft gewünscht wird. Die Kunst des Kellermeisters liegt dann darin, die Alkoholwucht zu zügeln.

Wissen für den nächsten Weinabend: An der Côte-Rôtie wird der Syrah mit bis zu 20% Viognier (weiß) verschnitten, um den Wein duftiger zu machen. An der südlichen Rhône wird sie mit Sorten wie Grenache und Mourvèdre verschnitten („GSM“ Cuvée).

Ausbau 12 Monate im Holz
Rebsorten 60% Syrah, 40% Grenache Noir
Trinkreife Jetzt – 2030
Bewertung Suckling 91/100
Füllmenge 750ml
Alkohol 14,5% Vol.
Allergene enthält Sulfite
Speisenempfehlung Entrecôte mit schwarzen Trüffeln

Château Nadal-Hainaut, Route Départementale 37, 66270 Le Soler, Frankreich

Search