Champagne Frerejean Frères Premier Cru brut

Inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 3-5 Tage

Frankreich / Champagne

Die Brüder Frerejean haben Champagner im Blut – so kommt ihre Mutter aus der bekannten Champagner Familie Taittinger. Nachdem sie zunächst nur Champagner für Familie und Freunde hergestellt haben, gründeten die Brüder das Boutique Champagner-Haus Frerejean 2005. Wichtig ist den Brüdern, dass die traditionellen Methoden der Champagner-Herstellung respektiert werden, es aber auch gleichzeitig Platz für Innovationen gibt. Für diesen Champagner werden ausschließlich handselektierte, perfekt reife Trauben von der Côte de Blancs auf der Flasche gereift. Der Champagner zeigt eine Dichte und Komplexität, wie man es nur von den Prestiges Cuvées der großen Häuser kennt und verträgt durchaus ein großes Glas.

Markus Del Monego: „Typische Champagner-Farbe - im ersten Moment erinnert die Nase an frisch gepressten Chardonnay-Saft, der auch Anklänge von weißen Blüten, grünen Apfelschalen, kandierten Orangenschalen, frischen Haselnüssen und süßen Mandeln aufweist. Am Gaumen duftende Frucht, feine kalkhaltige Mineralität, hervorragend strukturiert mit Anklängen an kandierten Früchten und Nüsse im Nachgeschmack.“ (tastingbook.com)

Chardonnay

Aka Pinot Chardonnay, Morillon

Herkunft: Die Rebsorte Chardonnay kommt ursprünglich aus dem Burgund. Sie ist jedoch mittlerweile weltweit vertreten und die wichtigste weißtraubige Form der Burgunder-Familie. Je nach Standort vermag der Chardonnay sehr unterschiedliche Stile, die stark vom Terroir, Klima und Vinifizierung geprägt sind, hervorzubringen. Der Chardonnay zeigt eine starke Affinität für unterschiedlichste Kellertechniken, wie der Einsatz von Bâtonnage (Aufrühren des Hefesatzes), der biologischer Säureabbau sowie der Einsatz von Holz (z.B. Barrique).

Aromen: Der Chardonnay kann von schlank und stahlig (Champagne & Chablis), über filigran und akzentuiert (Burgund), bis hin zu wuchtig und holzgeprägt (Kalifornien) erscheinen. Die Aromen reichen von feinen Zitrusnoten, Aromen weißer Blüten, Melone, Ananas sowie Haselnuss, Brioche, Vanille und Honig.

Wissen für den nächsten Weinabend: Der Chardonnay wird als „weiße Leinwand“ bezeichnet, die erst durch den Künstler (Kellermeister/Önologe) ihren besonderen Ausdruck erhält und sich so zum Gesamtkunstwerk verändert.

Spätburgunder

Aka Pinot Noir, Pinot Nero, Blauburgunder

Herkunft: Die Rebsorte Spätburgunder kommt ursprünglich aus dem Burgund, ist jedoch mittlerweile weltweit vertreten. Der Spätburgunder ist zwar etwas eigenwillig und zu empfindlich für den Massenweinbau, gehört aber gleichzeitig zu den vielschichtigsten Rebsorten weltweit. Abhängig vom Standort zeigt der Spätburgunder sehr unterschiedliche Stile und Aromen.

Aromen: Der Spätburgunder ist leicht und elegant und zeigt oftmals Aromen von schwarzen Kirschen, Himbeeren, Nelken, Zimt und einem Hauch von Vanille und Tabak. Weiche, seidige Tannine zeichnen zudem einen guten Spätburgunder aus. Seine gute Frischestruktur macht ihn auch ideal für Schaumweine und lässt ihn zudem sehr gut altern.

Wissen für den nächsten Weinabend: Der Spätburgunder ist eine sehr alte Rebsorte und somit in der Lage viele Klone auszubilden. Aufgrund der Schwierigkeiten, die der Spätburgunder im Anbau und im Keller bereiten kann, wird er auch gern als die „Diva“ unter den Rebsorten bezeichnet.

Ausbau über 5 Jahre auf der Flasche
Rebsorte/n 50% Chardonnay, 50% Pinot Noir
Trinkreife 2021 – 2023
Bewertung „Outstanding!“
Volumen 750ml
Alkohol 12,5% Vol.
Allergene enthält Sulfite
Speisenempfehlung Risotto, Jamon Iberico

Frerejean Frères, 9 Rue André Pingat, 51100 Reims, Frankreich

Search

    German
    German