Korrell Steinmauer Cuvée 2022

Inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 3-5 Tage

Deutschland / Nahe

Die Große Lage Kirschheck ist die älteste, urkundlich erwähnte Lage der Nahe. Früher wuchsen hier wilde Kirschen, bevor die Hänge mit Reben bestockt wurden. Auf einer 3,5 ha großen Parzelle stehen die Riesling Reben von Martin Korrell. Die Böden bestehen zum einen aus dunkelgrauen Tonsteinen und Schieferton aus dem Perm, aber auch aus Löss und Lösslehmbänken. Die starke Hangneigung und der Schiefer, der nur geringe Erträge erlaubt, führen zur leichten Erwärmbarkeit der Böden und sichern eine gute Wasserversorgung. Ideale Bedingungen für eine lange Reifeperiode. Aus den Trauben dieser Parzelle erzeugt Martin Korrell elegante, deutlich mineralisch geprägte Rieslinge.

Martin Korrell: „Der Korrell Steinmauer präsentiert sich in einem hellen Gold und verlockt mit fruchtigen Aromen von Bananen, Birnen, getrockneten Aprikosen und geröstetem Toast. Auch am Gaumen präsentieren sich Birnen-, Bananen- und Toastaromen, die von einem Hauch von Mirabellen und Gewürzen wie warmer Vanille abgelöst werden. Der Körper zeigt sich fruchtbetont und lebendig, zur gleichen Zeit traditionell und samtig. Die rassige und straffe Frische verführt bis zur dezenten Opulenz des Nachhalls für den vollendeten Genuss. Eine wahrhaft großartige Burgunder-Cuvée von der Nahe.“

Chardonnay

Aka Pinot Chardonnay, Morillon

Herkunft: Die Rebsorte Chardonnay kommt ursprünglich aus dem Burgund. Sie ist jedoch mittlerweile weltweit vertreten und die wichtigste weißtraubige Form der Burgunder-Familie. Je nach Standort vermag der Chardonnay sehr unterschiedliche Stile, die stark vom Terroir, Klima und Vinifizierung geprägt sind, hervorzubringen. Der Chardonnay zeigt eine starke Affinität für unterschiedlichste Kellertechniken, wie der Einsatz von Bâtonnage (Aufrühren des Hefesatzes), der biologischer Säureabbau sowie der Einsatz von Holz (z.B. Barrique).

Aromen: Der Chardonnay kann von schlank und stahlig (Champagne & Chablis), über filigran und akzentuiert (Burgund), bis hin zu wuchtig und holzgeprägt (Kalifornien) erscheinen. Die Aromen reichen von feinen Zitrusnoten, Aromen weißer Blüten, Melone, Ananas sowie Haselnuss, Brioche, Vanille und Honig.

Wissen für den nächsten Weinabend: Der Chardonnay wird als „weiße Leinwand“ bezeichnet, die erst durch den Künstler (Kellermeister/Önologe) ihren besonderen Ausdruck erhält und sich so zum Gesamtkunstwerk verändert.

Pinot Gris

Aka Grauburgunder, Pinot Grigio, Ruländer

Herkunft: Der Pinot Gris gehört zur Burgunder-Familie. Seine rotgrauen Trauben stehen für markante Weißweine. Er ist vorwiegend in kühlen und gemäßigten Weinbauzonen weltweit vertreten. Ausgebaut wird er meist ohne Holzeinfluss oder mit alter, neutraler Eiche. Im Premiumsegment wird jedoch auch neue Eiche eingesetzt. Je nach Herkunft hat der Pinot Gris unterschiedliche Ausprägungen. Der „Elsässer Stil“ ist reichhaltiger, komplexer und körperreicher als der italienische Stil (Pinot Grigio), der leichter und filigraner erscheint.

Aromen: Das Aromenspektrum des Pinot Gris reicht von trocken-blumig bis hin zu aromatisch reif. Aromen von Wildblumen, Honig und Mandel, Paranuss in einer wunderbar runden Komposition. Norditalienische Pinot Grigios sind in Top-Qualitäten würzig-mineralisch.

Wissen für den nächsten Weinabend: Der Pinot Gris wird sowohl trocken als auch edelsüß ausgebaut. Im Elsass gehört er zu den vier Edelrebsorten (Sélection de Grain Noble), die als SGN immer süß vinifiziert werden.

Weißburgunder

Aka Pinot Blanc, Pinot Bianco, Clevner

Herkunft: Neben Deutschland als Hauptanbaugebiet, ist der Weißburgunder auch in Norditalien, im Elsass, Österreich und auch in der neuen Welt vertreten (Chile und Kalifornien). Während der Weißburgunder im Weinkeller keine Schwierigkeiten bereitet, so ist er hinsichtlich der Lage und des Bodens deutlich anspruchsvoller. Die Stilistik reicht von trockenen Weißweinen bis hin zu edelsüßen Weinen. Im Elsass ist der Weißburgunder als Rebsorte für den bekannte „Crémant d´Alsace“ zugelassen.

Aromen: In Norditalien (Südtirol) entstehen aus dieser Rebsorte leichtere und mineralischere Weine, als in anderen Regionen. Die Weißweine sind trocken, die Aromen frisch, mit einer schönen Apfel und Birnen Note. Im Elsass hingegen dominieren würzige, nussige Aromen sowie kräuterige Wildblumen. Bei den edelsüßen Varianten sind auch Honigaromen vertreten. Die feine Säure bietet dem Wein die nötige Struktur für einen Ausbau im Holz.

Wissen für den nächsten Weinabend: Beim Weißburgunder handelt es sich um eine alte Mutation, die aus dem Blauen Spätburgunder (Pinot Noir) entstanden ist.

Ausbau 4 Monate im Barrique
Rebsorte/n Chardonnay, Grauburgunder, Weißburgunder
Trinkreife 2021 - 2025
Bewertung Gault & Millau 92/100
Füllmenge 750ml
Alkohol 13,5% Vol.
Allergene enthält Sulfite
Speisenempfehlung Speisen mit Jakobsmuscheln oder Spargel

Weingut Korrell Johanneshof, Görzstraße 7, 55545 Bad Kreuznach, Deutschland

Search