Château Climens
Asphodèle Grand Vin Blanc
2016

Inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 3-5 Tage

Frankreich / Bordeaux / Barsac

Nur fünf Familien haben das Premiere Cru Château seit seiner Gründung besessen. Dies ist selten und erklärt, warum die Fläche seines Weinbergs über die Jahrhunderte praktisch unverändert geblieben ist. 1992 übernahm Bérénice Lurton das Château von ihrem Vater. Sie erntet und verarbeitet die Parzellen nacheinander und cuvéetiert einzelnen Partien, um die richtige Balance zu erhalten. Die daraus entstehende Homogenität der Qualität in jedem Jahr ist wirklich beeindruckend. Das Jahr 2010 markiert einen wichtigen Wendepunkt in der Bewirtschaftung der Weinberge, als Bérénice Lurton die Entscheidung traf, den gesamten Weinbau auf Biodynamie umzustellen. Passend dazu wurde Château Climens mit dem Bordeaux Best Of Wine Tourism Gold Award für nachhaltige Weintourismus-Praktiken ausgezeichnet.

Bérénice Lurton genießt einen ausgezeichneten Ruf für die Herstellung einiger der besten botrytisierten Weine der Welt. Sie hat Château Climens, einen Premier Cru Classé in Barsac, in ein biologisch-dynamisches Weingut umgewandelt und damit neue Maßstäbe im Universum von Bordeaux gesetzt. Ihre Idee, einen trockenen Weißwein auf der Basis der Semillon-Traube herzustellen, wurde mit dem Jahrgang 2018 verwirklicht. Pascal Jolivet, der berühmte Weinproduzent aus dem Loire-Tal, der bereits ihr Berater für die biologisch-dynamische Umstellung war, hat sich mit ihr für diesen neuen Weinstil zusammengetan. Das Ergebnis ist beeindruckend und beweist, dass auch in Barsac große trockene Weine produziert werden können. Sehr elegante Nase mit duftendem Aroma, das an Mandarinenschale, frische Limone, weiße Blüten, Sternfrucht und dezente Vanillenoten im Hintergrund erinnert. Am Gaumen saftige Frucht, Mandarine, Limette und reife Pfirsiche, feine Säure und elegante Mineralität mit guter Balance, Tiefe und überzeugender Länge. “

Sémillon

Aka Semilao, Groendruif

Herkunft: Der Sémillon stammt aller Wahrscheinlichkeit nach aus den Wäldern der Gironde in Frankreich. Er bevorzugt kühles und gemäßigtes Klima. Die dünne Beerenschale machen den Sémillon anfällig für Edelfäule. Daher können daraus Süßweine wie der Sauternes hergestellt werden. Im klassischen Sauternes und Barsac sind ca. 80% Sémillon und 20% Sauvignon Blanc miteinander verschnitten.

Aromen: Je nach klimatischen Verhältnissen kann der Sémillon schlank, vegetabil und mit einer höheren Säure ausgestattet sein. Wird er spät gelesen oder aus edelfaulen Trauben hergestellt, treten tropische Früchte, Toastnoten, geröstete Nüsse und Honig hervor. Seine Stilistik reicht von trocken bis üppig süß.

Wissen für den nächsten Weinabend:: Der Pilz, der für die Edelfäule verantwortlich ist, heißt „Botrytis Cinerea“. Er lässt den Zucker in der Beere konzentrieren, ohne den Beerensaft sauer und ungenießbar zu machen. Sein edelster Vertreter ist der Süßwein aus dem weltberühmten Weingut „Chateau d´Yquem“ aus der Region Sauternes.

Ausbau im Zementtank
Rebsorte/n 100% Sémillon
Trinkreife Jetzt–2026
Bewertung Del Monego 93/100, Parker 97/100
Füllmenge 750ml
Alkohol 12% Vol.
Allergene enthält Sulfite

Château Climens, 33720 Barsac, Frankreich

Search