Gaja
Barolo Conteisa
2015

Inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 3-5 Tage

Italien / Piemont / Barolo / Langhe

Angelo Gaja, trägt den Namen seines Großvaters, der das Weingut in der Mitte des 19. Jahrhundert gründete. Als der Enkel den Familienbetrieb im Jahr 1969 übernahm, stellte er die Arbeit im Weinberg und im Keller rigoros auf Qualität um. Der Erfolg gab ihm Recht und er gilt heute als lebende Legende, mit dem liebvollen Ehrentitel „Angelo nazionale“. Im Jahr 1988 übernahm er das Weingut Marenca-Rivette in Serralunga d’Alba im DOCG-Bereich Barolo. Die Böden von Serralunga haben einen hohen Sandsteinanteil und bringen intensive und langlebige Weine hervor. Hier produziert Angelo Gaja den Barolo Sperss (piemontesisch für Nostalgie). Mit dem 2015er Conteisa aus der Cru-Lage Cerequio in La Morra, hat Kultwinzer Angelo Gaja einen der wohl Besten aller Jahrgänge produziert.

Antonio Galloni:Der 2015er Barolo Conteisa von Gaja ist absolut umwerfend. Geschmeidig, seidig und super-expressiv, zeigt der 2015er all die Sinnlichkeit, die die besten Conteisas so unwiderstehlich macht. Leuchtend rote Früchte, Blumen und Minze sind alle wunderschön in einem mittelkräftigen, anmutigen Barolo, der die richtigen Noten trifft, aufgehoben. Das Beste von allem ist, dass der 2015er schon nach wenigen Jahren in der Flasche bereit sein wird, Freude zu bereiten. Ich habe ihn geliebt.“

Nebbiolo

Aka Spanna, Chiavennasca, Prugnet

Herkunft: Der Nebbiolo hat seinen Ursprung in Italien. Kleinere Flächen befinden sich auch in Australien, Argentinien und Kalifornien. Es handelt sich hierbei um die klassische Rebsorte des Piemont und wie andere sehr alte Rebsorten neigt auch der Nebbiolo zur Klonenbildung. Der Nebbiolo ist schwierig im Anbau, da er sehr empfindlich auf Klimaveränderungen reagiert und gut gegen Nässe, Kälte und Wind geschützt werden muss. In Toplagen mit südlicher und/oder südwestlicher Ausrichtung sowie in Höhenlagen zwischen 150m und 300m angebaut, zeigt der Nebbiolo seine außergewöhnlichste und qualitativ hochwertigste Ausprägung, wie z.B. in den weltberühmten Barolo und Barbaresco Weinen.

Aromen: Die hohe Frische und die in der Jugend harten Tannine fordern dem Nebbiolo eine längere Reifezeit ab - zum Teil mehrere Jahrzehnte. Gereifte Nebbiolo-Weine haben eine betörende Nase mit Veilchenaromen, getrockneten Rosenblättern, Kräuter, getrocknete Pflaume, Teer und eine fleischig-deftige Note.

Wissen für den nächsten Weinabend: Der Name Nebbiolo ist aller Wahrscheinlichkeit nach aus dem italienischen Wort für Nebel „nebbia“ abgeleitet, der im Herbst für das piemontesischen Hügelland typisch ist.

Ausbau in Barriques
Rebsorte/n 100% Nebbiolo
Trinkreife 2022 – 2040
Bewertung Galloni 94/100, Parker 96/100
Füllmenge 750ml
Alkohol 14,5% Vol.
Allergene enthält Sulfite
Speisenempfehlung mit mediterranen Kräutern geschmortes Rinderfilet

Angelo Gaja, Via Torino 5, 12050 Barbaresco, Italien

Search